V-WRG 3 Plus / V-WRG 1 Plus*

Jedes V-WRG Plus Gerät verfügt über eine integrierte PowerLine-Steuerung, die über das vorhandene Stromnetz mit anderen Stationen kommunizieren kann und bereits serienmäßig mehrere Programmfunktionen mit jeweils 5 Lüftungsstufen beinhaltet:

Dauerlüftung: Die Geräte werden auf vorgewählter Lüftungsstufe zyklisch im Gegentakt (ca. 75 Sek.) betrieben. Die intelligente Prozessorsteuerung lässt dabei auch das Abschalten einzelner Stationen zu. Ein ausgeglichener Zu-Abluftbetrieb ist auch bei unpaarigen Geräten möglich.

Stoßlüftung: Innerhalb von 2 Stunden gehen die Geräte für 15 Minuten auf der vorgewählten Stufe in Betrieb. Nach 2 Stunden beginnt der Zyklus erneut.






Feuchteüberwachung: In dieser Betriebsfunktion wird die Raumluftfeuchte permanent überwacht. Beim Überschreiten einer relativen Luftfeuchte von 55 % gehen die Geräte in der vorgewählten Stufe so lange in Betrieb, bis der Sollwert von 50 % r.F. erreicht ist.

Querlüftung: In diesem Modus arbeitet die Hälfte aller Stationen permanent auf Zuluft, die andere Hälfte auf Abluft. Damit wird der Wärmetauscher, z.B. für die sommerliche Nachtauskühlung, deaktiviert.

*Bis auf die fehlende Feuchteüberwachung mit dem V-WRG 3 Plus identisch.


Intelligente Steuerungssysteme

Die Anforderung an ein Lüftungskonzept gem. DIN 1946-6 ist grundsätzlich im Raumluftverbund zu verstehen. Dabei ist eine energieeffiziente Koordination mehrerer Einzelgeräte im Wesentlichen von der Intelligenz des Steuerungssystems abhängig.

Die Ventomaxx® WRG Plus Baureihe stellt Ihnen hier gleich zwei intelligente Steuerungsvarianten zur Auswahl, die sich neben den serienmäßig hinterlegten Programmfunktionen (z.B. Feuchteüberwachung, Dauerlüftung, Stoßlüftung, Querlüftung etc.) und der 5-stufigen Leistungsregelung grundsätzlich wie folgt unterscheiden:

 

Eine technische Übersicht zur den WRG Plus Geräten finden Sie hier:
Technische Daten

V-WRG Plus
– Kommunikative Lüftungsintelligenz mit dezentraler Steuerung

Jedes Lüftungsgerät verfügt über eine Einzelsteuerung. Die Geräte kommunizieren über das vorhandene Stromnetz (Power-Line) und benötigen keine weitere physikalische Verbindung untereinander. Neben den vielfältigen Betriebsmöglichkeiten ist die Prozessorsteuerung zudem bedarfsbezogen an veränderte Lebensgewohnheiten angepasst werden (z.B. Gruppenbildung etc).

Kennen Sie unsere Z-WRG Baureihe?
Z-WRG Baureihe